Werbung
StartWege ins AuslandLänderinfosVermittlungsprogrammeJobsNewsImpressum
Sie sind hier: Vermittlungsprogramme > Kambodscha > Freiwilligenarbeit in Kambodscha



Vororganisierte Aufenthalte im Ausland

Infos anfordern:




Freiwilligenarbeit
Arbeiten & Reisen
Jobben im Ausland
Auslandspraktika

Anbieter:
praktikawelten

Jetzt neuen Katalog anfordern

 


Werbung:


  

   

Deutschland und
die Welt da draußen
 
reichsfrei.de

Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Bei Freiwilligen- oder „Volunteer“-Programmen arbeiten die Teilnehmer in gemeinnützigen Projekten. Meist gehört auch ein Sprachkurs zum Programmangebot; zumindest in Ländern, deren Sprache nicht an jeder deutschen Schule gelehrt wird.

 


Organisation: Travelworks

Travelworks' Kambodscha-Programm dauert zwei bis drei Monate und erfordert gute Englisch-Kenntnisse. Nach einigen Orientierungstagen arbeiten die Teilnehmer in einem Bildungsprojekt für Kinder oder für junge Erwachsene. Hier unterrichten sie Englisch, nehmen an außerschulischen Aktivitäten teil und übernehmen anfallende Arbeiten in der Projektverwaltung. Lehr-Erfahrung wird gerne gesehen, ist aber keine Bedingung. Auf Wunsch können auch andere Freiwilligentätigkeiten vermittelt werden. Mindestalter: 18 Jahre.


Weitere Infos per Post oder als Pdf bestellen (kostenlos)

 

Aus der Programmbeschreibung des Anbieters:

"An Deinem ersten Einsatztag wirst Du von einem Mitarbeiter unserer Partnerorganisation zu Deinem Projekteinsatzort gebracht und vorgestellt. An allen weiteren Tagen gelangst Du selbstständig zu Deinem Projekt. Vor Ort erhältst Du ein Fahrrad, das beliebteste Fortbewegungsmittel Asiens, mit dem Du zu Deinem Projekt fahren und die nahe Umgebung erkunden kannst. Bei weiter entfernt liegenden Projekten ist es ggf. notwendig, mit dem Tuk-Tuk oder dem Motorradtaxi zu fahren.

Als freiwilliger Helfer unterrichtest Du schwerpunktmäßig Englisch – entweder eigenverantwortlich oder als Assistent des Englischlehrers vor Ort. Die englische Sprache gewinnt für die Kambodschaner immer mehr an Bedeutung. Besonders in Zeiten des aufstrebenden Tourismus wird es zusehends wichtiger, sich auch auf Englisch verständigen zu können – das erhöht die Aussicht auf einen späteren Job in der Tourismusbranche. Je nach Projekt kann der Unterricht eine bis acht Stunden pro Tag in Anspruch nehmen. Während Deiner restlichen Arbeitszeit kannst Du noch Sport- oder PC-Unterricht geben, Unterrichtsstunden vorbereiten, außerschulische Aktivitäten organisieren, bei Gesundheits- und Hygieneprogrammen mitarbeiten oder Du hilfst im Projekt bei administrativen Aufgaben wie z.B. Marketing oder Spendensammeln."